Mit Gott erlebt 
Kraft zur Veränderung
 

Wissensdurst gestillt


Bei mir drehte sich alles nur noch um das Thema "Gott". Aber dann wurde es kompliziert: Plötzlich tauchte noch ein Jesus und ein Heiliger Geist auf. Die konnte ich weder verstehen noch einordnen. Es sind Fragen aufgetaucht, von denen ich wusste, dass ich die Antwort in der Bibel finden würde.

 
ERlebt: Monika Lüthi
nav-bulletWeitere Berichte
Hier finden Sie mehr ermutigende Erlebnisberichte.

nav-bulletWer ist Jesus?
Wer, Ihrer Meinung nach, ist Jesus? Ein Vorbild, Morallehrer oder Spinner?
Was bedeutet Jesus für Sie?

nav-bulletKraft zur Veränderung
Was gibt mir die Kraft zur Veränderung? Wie kann ich sie heute erleben?

nav-bulletDer Jesus Film Online Keiner hat die Welt bewegt wie er. Sein Leben war so einmalig, dass es unseren Kalender auf Null gesetzt hat.

nav-bulletFragen und Antworten Haben Sie Fragen zu dieser Seite, zu Jesus, zum christlichen Glauben oder möchten Sie einen Kommentar abegeben?

nav-bulletWeitere Sprachen
ERlebt.ch gibt es bei Power to Change in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Arabisch und Chinesisch.

nav-bulletSupport
Unterstützen Sie den
Ausbau von ERlebt.ch als
Livenet-Partner
oder Junior-Member

nav-bulletImpressum
Wer steht dahinter und um was geht es auf dieser Homepage eigentlich?

nav-bulletDiese Seite weiterempfehlen
Ich möchten ERlebt.ch an Freunde und Bekannte weiterempfehlen.

   
 

Aufgewachsen bin ich ohne Gott. Man sagte mir sogar, in die Kirche gehen sei altmodisch und alles religiöse, was nicht Kirche ist, sei eine Sekte. Etwas anderes gab es nicht für mich.

Im September 1998 zerbrach die Beziehung zu meinem damaligen Freund. Ich fiel in ein tiefes Loch. In diesem Moment dachte ich, dass mir nur noch das Gebet helfen könnte. Am Abend vor dem Einschlafen betete ich zu Gott: "Wenn es dich wirklich gibt, dann musst du mir die Lösung zeigen. Ich selber weiss nicht, wie es weitergehen soll."

Erwartet habe ich eigentlich nichts. Als ich dann am nächsten Morgen erwachte, sah ich vor meinen Augen noch im Halbschlaf drei Sätze in schwarzen Buchstaben geschrieben: "Wir zwei gehören zusammen - aber noch nicht jetzt" (das Wort "noch" war unterstrichen). Und zu unterst hiess es: "Unsere Zeit wird kommen." Als ich ganz erwachte, wusste ich, dass ich mich von meinem Freund trennen musste. So hart es war und so weh es auch tat. Das war der Moment wo ich merkte, jetzt hat Gott zu mir geredet.

Informationen zum Alphalive-Kurs

 
 

Am folgenden Sonntag war Bettag. Ich hatte das Bedürfnis, in einen Gottesdienst zu gehen. Die Predigt traf mich völlig. Sie handelte von einem Weinstock und von den Reben, die zurechtgestutzt werden müssen. Ich dachte, diese Predigt spräche zu mir allein. Ich war völlig erschlagen, als ich hinausging. Plötzlich hatte ich ein riesen Interesse an diesem Glauben und an der Bibel. Bei mir drehte sich alles nur noch um das Thema "Gott".

Aber dann wurde es kompliziert: Plötzlich tauchte noch ein Jesus und ein Heiliger Geist auf. Die konnte ich weder verstehen noch einordnen. Es sind Fragen aufgetaucht, von denen ich wusste, dass ich die Antwort in der Bibel finden würde. Von diesem Tag an habe ich angefangen, in der Bibel zu lesen, und ich begann zu begreifen, was da steht. Das Bibellesen wurde so faszinierend; es packte mich richtig.

Am nächsten Sonntag ging ich natürlich wieder in den Gottesdienst, das war keine Frage. Ich fühlte mich wirklich angezogen. Es wurde von einem Alphalive-Kurs erzählt. Ich habe gedacht, das sei wohl etwas für Insider; das betrifft mich sicher nicht. Am nächsten Tag fand ich in der Post eine Broschüre vom Alphalive-Kurs. Als ich das Wort Alphalive sah, habe ich den Prospekt näher angesehen und gelesen, dass es sich dabei um eine Einführung in den christlichen Glauben handle. Das war genau das, was ich suchte.

Als ich den ersten Kursabend besuchte, war ich total begeistert. Ich merkte, das waren Leute wie ich auch; sie waren nicht anders. Meine Fragen sind mir dort beantwortet worden. Etwas später wurde ein gemeinsames Wochenende durchgeführt. Bereits nach den ersten Referaten an jenem Freitag Abend hatte ich gemerkt, dass ich Jesus in mein Leben einladen wollte. Dies tat ich dann auch. Am Samstag war das Thema "Heiliger Geist" an der Reihe und es begann in mir zu wirbeln. Abends kam die Taufe zur Sprache und ich merkte, dass dies jetzt an der Reihe war. Ich konnte fast nicht auf das Ende des Referates warten, um zu sagen, dass ich mich taufen lassen wolle, wenn möglich noch am gleichen Abend. Es wurde dann doch noch Sonntag Morgen, bis ich mich taufen lassen konnte. So bin ich durch diesen Kurs sehr schnell im meinem Glauben gewachsen.

Im Nachhinein kommt es mir vor, als hätte mich Gott in die Lehre geschickt. Ich machte mir dann Gedanken, wie es weiter gehen würde, wenn der Alphalive-Kurs fertig ist. Ich wollte nicht im Leeren stehen. Dann wurde ein Nachfolgekurs angeboten und für mich war die Teilnahme daran schon fast selbstverständlich.

 

Wie kann ich Gott erleben? 
Ich möchte etwas dazu sagen

Weitere Berichte
Startseite


© 2001 diese Version: www.livenet.ch
Nachdruck und Verwendung im Internet nur mit schriftlicher Bewilligung des Copyright-Inhabers